Schwangere Yogini

26 Apr 2018

von

Dieser Eintrag richtet sich an alle werdenden Mütter, die schon Yoga Erfahrung haben und weiterhin reguläre Yoga Stunden besuchen möchten. 

 

Kann ich während der Schwangerschaft weiterhin reguläre Yogastunden besuchen?

 

Ja natürlich! Verzichte in der Schwangerschaft auf nichts, was dir gut tut.

 

Grundsätzlich ist alles erlaubt, was sich gut und richtig anfühlt.

 

Wenn du ganz neu mit Yoga beginnen möchtest, solltest du auf jeden Fall mit einem               Schwangerschaftsyoga Kurs starten. 

 

Es ist sehr wichtig, dass dir die Übungen und Abläufe vertraut sind, damit du sie für dich $

anpassenkannst. 

 

 

Auf was muss ich achten?

 

Informiere als erstes deine Yogalehrerin oder deinen Yogalehrer über deine Schwangerschaft und allfällige Beschwerden, die du hast. Je nach dem weisen sie dich auf Do’s und Dont’s hin oder sie können dir während der Stunde alternative Übungen anbieten. 

 

An erster Stelle für deine Yoga Praxis steht, dass du auf deinen Körper hörst und das machst, was sich gut anfühlt. Nur du kannst einschätzen, was dir gut tut und wann du etwas verändern möchtest.

 

Bewege dich im Bewusstsein, dass du dich für zwei bewegst, hör also doppelt so gut auf deine Intuition. 

 

Ehrgeiz hat während deiner Schwangerschaft nichts in der Yoga Stunde und auch nichts in deinem Alltag zu suchen.

 

Du musst auf keine Asana verzichten, die dir auch vor der Schwangerschaft gut getan hat; von sanften Rotationen der Wirbelsäule, über Umekehrhaltungen, wie Kopfstand und Handstand, bis hin zu einer Kobra.

 

Lass deinen Atme während des Übens frei und intuitiv fliessen.

 

Achte darauf, dass dein Bauch nicht verkrampft, mach dir aber keine Sorgen, wenn mal ein Bein oder der Boden deinen Bauch etwas verschiebt oder eindrückt. Dein Kind ist geschützt im Fruchtwasser deiner Gebärmutter. 

 

Wenn sich krampfartige Schmerzen entwickeln während dem Üben, sollest du auf jeden Fall etwas verändern oder in eine entspannende Haltung wechseln.

 

 

Darf ich in der Schwangerschaft den Bauch und den Beckenboden anspannen?

 

Ja natürlich, die Bauch- und Beckenbodenmuskulatur sind in der Schwangerschaft genau wie sonst essenziell für unsere Aufrichtung und Stabilität. Der Beckenboden übernimmt in der Schwangerschaft zudem eine unglaubliche wichtige Rolle des Tragens und Stützens der Gebärmutter. Und dafür darf und soll die Beckenbodenmuskulatur bewusst belebt und mit einbezogen werden. Vor allem für die Geburt ist es sehr wichtig, dass dir dein Beckenraum vertraut ist. Halte deinen Beckenboden vital, damit du die Beckenbodenmuskulatur einerseits kraftvoll anspannen und andererseits bewusst entspannen kannst.

 

Dein Bauch darf und soll in deinem Alltag und auch in der Yoga Stunde aktiv sein, solange du keine krampfartigen Schmerzen spürst (Mutterbandschmerzen, wilde Wehen…).

 

Vermeide jedoch von Beginn an kraftvolle Muskelaufbau Übungen wie Rumpfbeugen, Liegestützen, Chaturangas. 

 

Die geraden Bauchmuskeln sollten nicht mehr explizit trainiert werden.

 

Aktiviere deinen Beckenboden in der Yoga Stunde bewusst, vor allem bei den stehenden Haltungen, wie Krieger, Baum, Stuhl/Squat. Die Schwerkraft lässt deine inneren Organe und deine Gebärmutter nach unten ins Becken sinken und strapazieren so deinen Beckenboden. 

 

 

Nimm dir in der Yoga Stunde auch immer wieder Zeit, alles loszulassen, sodass sich dein Becken und der Bauch wieder ganz weich anfühlen.

 

 

Mein Rat für dich?

 

Es ist mir eine Herzensangelegenheit dir etwas mitzugeben: Fühl dich frei, dich zu bewegen und zu atmen, so wie es dir gut tut. 

 

Manchmal wird es im Verlauf einer Schwangerschaft schwierig oder stressig in der Yoga Stunde mitzukommen. Es war schwierig für mich, als ich schwanger war. Trotz meiner langjährigen Erfahrung mit Yoga, musste ich mich in beiden Schwangerschaften wieder komplett neu auf meinen Körper einstellen. Und so genoss ich die wöchentlichen Schwangerschaftsyoga Stunden mit einem Programm auf mich zu geschneidert und vielen lieben Schwangeren zum austauschen. 

 

Aber auch da, folge nicht blind den Anweisungen, sei aufmerksam und beweg dich in deinem Rahmen.

 

 

Gibt es Schwangerschaftsyoga in der Yoga Werkstatt?

 

Ende Herbst- anfangs Winter möchten wir in der Yoga Werkstatt die Schwangerschaftsyoga Stunde wieder aufnehmen. Damit schwangere Frauen, ob erfahrene Yogis oder Yoga Neulinge sich pudelwohl bei uns fühlen dürfen.

 

Bis dahin schaut in unseren Yoga Videos vorbei, da gibt es eine halbe Stunde Prenatal Yoga für jedes Trimester.

Herzensgruss

 

Iona

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Please reload

Empfohlene Einträge

August 7, 2019

June 14, 2019

March 8, 2019

December 31, 2018

September 25, 2018

September 22, 2018

August 20, 2018

July 5, 2018

Please reload

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!

© 2018 Iona Knieriemen